Klasse 5 besucht Neue Synagoge Berlin

Ein kurzer Bericht von A. Brieger - Religion

Im Ev. Religionsunterricht beschäftigten wir uns lange und ausführlich mit dem Judentum. Wir lernten die grundlegenden Merkmale dieser Religion kennen und verglichen diese mit den beiden anderen monotheistischen Religionen Christentum und Islam.

Ende Februar konnten wir unser Wissen praktisch anwenden, indem wir uns eine Führung im Centrum Judaicum in der Oranienburger Straße in Berlin anhörten und das Museum erkunden konnten. Wir hörten etwas von der Geschichte des Judentums in der Vergangenheit, sahen viele Ausstellungsstücke, steuerten unsere eigenen Fragen und Antworten zu vielen Bereichen bei und durften am Ende auch eine Tora und eine Zeigehand (Jad) in den Händen halten, (die Jungs konnten) eine Kippa tragen und koschere Gummibärchen probieren.

Begeistert und dankbar stellten wir fest: Gott ist alle Menschen und für Menschen aller Religionen da. Er beschützt und bewahrt uns. Jeder Mensch hat seinen eigenen Glauben oder seine eigene Frömmigkeit, Religion lebt von ihrer Vielfalt. Es war ein tolles Erlebnis für uns alle, das wir auch in unserer Freitagsandacht zum Thema machten.

Wie wird es weitergehen? Außerschulische Lernorte bieten sich immer wieder an, um Unterricht anschaulich und erlebbar zu machen. Auch mit zukünftigen 5. Klassen kann dieser Besuch und die Führung durchaus wieder angestrebt werden.

Zurück